Suche: OK  |  Druckversion  |  Impressum

Effektiver Jahreszins

Preis (die „Miete“) für geliehenes Geld (=>Kredit ). Er bezieht einen Großteil der Kosten, die bei der Aufnahme eines Kredits anfallen (=>Sollzinsen , Bearbeitungsgebühr, Verrechnungszeitpunkt etc.), ein. Mit dem effektiven Jahreszins lassen sich Kreditangebote ansatzweise vergleichen.

Hinweis: Bei der Berechnung des effektiven Jahreszinses werden leider nicht alle Kosten eines Kredites einbezogen. Wer einen Kredit aufnehmen möchte, sollte daher nicht nur den effektiven Jahreszins erfragen, sondern immer auch nach weiteren Kosten fragen.

Fachlich:

Anbieter von Krediten sind gesetzlich dazu verpflichtet, neben den üblichen Kreditkonditionen auch den sogenannten effektiven Jahreszins (eff. Jahreszins) auszuweisen. Bei Krediten, bei denen sich der Zinssatz im Laufe der Zeit verändert, wird der „anfängliche effektive Zinssatz“ aufgeführt. Der effektive Jahreszins errechnet sich aus dem =>Sollzinssatz , der Kreditlaufzeit, der Höhe der Kreditsumme sowie den weiteren anfallenden Kreditkosten (z. B. Bearbeitungsgebühr). In der Finanzmathematik wird der eff. Jahreszins auch Effektivzins genannt.