Girokonto

Konto, auf das Geld eingezahlt und von dem Geld abgehoben werden kann. Das Girokonto dient vor allem dem bargeldlosen Transport von Geld. Über das Girokonto kann der Kontoinhaber Geld versenden und empfangen. So kann z. B. ein Arbeitgeber Gehalt auf das Konto des Arbeitnehmers überweisen und muss es nicht, wie früher, bar auszahlen. Viele Zahlungen wie z. B. Miete und Strom finden fast ausschließlich bargeldlos über das Girokonto statt. Meistens erhält der Kontoinhaber zu seinem Girokonto eine =>Debitkarte , mit der er am Geldautomaten Bargeld abheben und bargeldlos im Geschäft bezahlen kann. Das Geld wird direkt vom Girokonto abgebucht.

Fachlich:

Konto zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs (Giro, ital. Kreis, aufgrund der Möglichkeit, das Geld „kreisen“ zu lassen). Ein- und Auszahlungen von Bargeld, z. B. durch =>Überweisungen und =>Daueraufträge , sind typische Funktionen eines Girokontos.

(C) 2011 institut für finanzdienstleistungen