Guthabenverzinsung

Das Geld, welches Anleger auf ein Girokonto oder Sparkonto einzahlen, wird der Bank als Darlehen zur Verfügung gestellt. Die Bank zahlt für das geliehene Geld =>Zinsen. Manche Banken zahlen auf dem Girokonto erst Guthabenzinsen, wenn das Guthaben eine bestimmte Höhe (z. B. EUR 10.000) übersteigt.

(C) 2011 institut für finanzdienstleistungen