Suche: OK  |  Druckversion  |  Impressum

Nennwert

Nennwerte gibt es bei =>Aktien und =>Anleihen. Bei Aktien gibt der Nennwert den Betrag an, mit dem ein Anleger am Grundvermögen einer Aktiengesellschaft beteiligt ist. Der niedrigste Nennwert beläuft sich nach deutschem Aktienrecht derzeit auf einen Euro. Bei Anleihen zeigt der Nennbetrag den Betrag an, welcher der Anleger bei Fälligkeit zurückerhält. Sowohl bei Aktien als auch bei Anleihen können die aktuellen (Börsen-) =>Kurse deutlich von dem Nennbetrag abweichen.